Ausblick – Programm 2018

Wildniskurse-Wildnistouren-Norwegen (Bild)

Während der laufenden Sommersaison habe ich bereits Pläne für kommendes Jahr geschmiedet, und mit den vielen beteiligten Partnern Abmachungen getroffen. Dank ihrer Hilfe und durch unser Zusammenspiel kann ich euch neuerlich ein feines Programm 2018 präsentieren.

Alle Programme können wieder zu just den Zeiten stattfinden, in denen die jahreszeitlichen Bedingungen besonders gut dafür passen.

Die SKITOUR Winterland Nord-Østerdalen wird im Februar den Auftakt geben. Sie ist speziell gedacht für Menschen, die den nordischen Winter und das Skilaufen auf klassischen Holzski kennenlernen, oder Schnee und Skilauf einfach genießen wollen.

Im März folgt das WINTER WILDNIS CAMP Feuer und Eis : Femundsmarka, für alle, die tiefer in die winterliche Wildnis eintauchen wollen. Das Leben in Cold Camp, Schneehöhle und Iglu steht im Vordergrund, und natürlich benutzen wir auch hier wieder traditionelle Ski.

Wegen des frühen Ostertermins kann ich das SKITREKKING Rentier-Hochland Forollhogna 2018 nur auf Anfrage anbieten. Für die Ski-Weitwanderung durch die subarktische Tundra gibt es bereits die ersten Interessenten.

Im Frühling geht es mit dem WALDCAMP Bruder Bär : Schweden ins Kerngebiet der skandinavischen Braunbärenpopulation. Unterstützt durch die Forscher vom Skandinavischen Bärenforschungsprojekt und durch Spurenlesen werden wir uns mit der Lebensweise der Bären befassen und über unser eigenes Leben reflektieren.

Im Sommer gibt es neuerlich zwei Termine für’s KANU-WANDERN Wildnisparadies Rendalen, bei dem sich Paddeln auf dem kristallklaren Sølensjøen und Wanderungen in den umliegenden Bergen abwechseln.

Das WILDNISTREKKING Nordische Natur-Nomaden markiert schließlich den Übergang zum Herbst. Die klassische Weitwanderung führt in weitem Bogen um mein Dorf herum und durch überraschend vielfältige Landschaften. Kaum einen anderen Landstrich kenne ich so gut wie diesen. Übrigens begleite ich die Tour kommendes Jahr zum 15. Mal!

Gerade jetzt komme ich zurück vom Pilot-Projekt ‘Back to the Wild’. Ein Camp, in dem Naturverbindung, Gemeinschaftserlebnis und Selbsterfahrung besonderes dicht verwoben sind. Im kommenden Jahr werde ich zwei solche Termine für meine niederländischen Partner leiten. Die englischsprachigen Termine können über Back to the Wild gebucht werden. Ich sondiere gerade, ähnliche Termine späterhin auch auf deutsch anbieten zu können.

Einen Jahresüberblick über die Termine 2018 findet ihr hier:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.