NATURMENTORING
Persönlichkeitsbildung

‘Future belongs to the nature smart’ – Richard Louv

NATURMENTORING
Persönlichkeitsbildung

Kein Wunder, dass wir uns nach mehr Natur sehnen. Wir leben abgeschnitten von den Beziehungen, die für uns Menschen lebenswichtig sind. Naturmentoring ist der Schlüssel, Naturverbindung wieder zurück in unsere Leben zu bringen. Das Mentoring verknüpft angeleitete Naturerfahrungen, selbständige Naturstudien und aufmerksame Prozeßbegleitung zu intensiver Persönlichkeitsbildung.

Unsere naturgegebenen Verbindungen zurückzugewinnen, stärkt unsere Persönlichkeit. Glück, Vitalität, Aufmerksamkeit, Empathie, Talente, Wertschätzung, Liebe, Kreativität – all diese Eigenschaften beginnen zu leuchten, wenn wir Verbindung erleben. Dann kannst du dein Leben in ein neues Gleichgewicht mit dir selbst, mit anderen Menschen und der natürlichen Welt bringen. Und deine persönlichen Gaben, die hier greifbar werden, in die Welt tragen.

Im Mentoring leite ich dich zu selbständigen Naturerfahrungen und Naturstudien bei dir zuhause an. Per e-mail und Telefon begleite ich dich aufmerksam durch die Prozesse, die du dabei durchlebst. Wo immer du dich im Mentoringprozeß befindest, stehe ich dir auf deinem Weg zu einem mehr naturverbundenen Leben zur Seite – als aufmerksamer Aufgaben- und Fragensteller, Zuhörer und Ratgeber.

Das Naturmentoring ist auf rund ein Jahr angelegt und dabei zeitlich flexibel. Du kannst es nach Wunsch verlängern. Es ist in drei Etappen gegliedert, die du auch einzeln buchen kannst, wenn dir die ganze Reise zu umfangreich erscheint. Hast du das Mentoringjahr oder etwas Vergleichbares vollbracht, kann ich dich auch mit einem individuellen Anschluß-Mentoring auf deiner weiteren Reise begleiten.

Das Geheimnis des Naturmentoring

Naturverbindung auf einer Wildnisreise oder einem Naturseminar einzugehen ist keine schwierige Sache. Doch die kostbaren Beziehungen im alltäglichen Leben zu bewahren, ist eine Herausforderung für uns alle. Nicht Zeitmangel oder zuwenig Naturzugang sind dafür verantwortlich – der tiefere Grund dafür liegt anderswo.

Jon Young und das 8 Shields Institute forschen seit über 30 Jahren an der Frage, wodurch Naturverbindung entsteht. Sie haben herausgefunden, dass Menschen in dem Maß Verbindung entwickeln, wie es die soziale Gruppe erlaubt, in der sie sich bewegen. Naturmentoring stützt sich auf diese Erkenntnis: Mentor und Teilnehmer bilden eine Gemeinschaft, in der Naturverbindung die Wertschätzung erfährt, durch die sie gedeihen kann – und du mit ihr.

Ein Platz in der Natur, den du dir wählst und immer wieder aufsuchst, ist zentral dafür, deine Naturverbindung zu entwickeln. Vielseitige Übungen leiten dich dabei an. Gemeinsam reflektieren wir deine Erfahrungen. Im Wiedererleben kannst du sie transformieren, tiefere Lehren daraus ziehen. Dir bleibt es überlassen, Tiefe und Tempo des Prozesses zu bestimmen.

Durch das Mentoring lernst du Tiere, Pflanzen und andere Naturwesen an deinem Platz kennen und baust lebendige Beziehungen zu ihnen auf. Diese Verbindungen spreizen sich wie eine Brücke über eine Kluft. Du reichst deine Hand und deine Sinne hinüber zu ihnen, und sie ziehen in Form deiner wachsenden Naturkenntnis in dein Bewußtsein ein. Je mehr du deine Sinne trainierst, umso tiefere Erkenntnis wirst du erlangen. Je intensiver du dich mit der Natur befasst, umso schärfer werden deine Sinne, umso weiter dein Bewusstsein. Dieses Verhältnis nutzt das Mentoring produktiv – wir adressieren beides: deine Sinne und dein Naturwissen.

Naturmentoring: Naturelemente und Naturwesen kennenlernen (Bild)

Naturmentoring ist Persönlichkeitsbildung

Das Naturmentoring beginnt mit einem Assessment deiner bisherigen Naturverbindung. Dadurch können wir beide uns ein Bild davon machen, wo du stehst, und so bewußt an genau dem Punkt ins Mentoring einsteigen, der deiner Situation am besten entspricht.

In acht Schritten übers Jahr verteilt erhältst du Aufgaben und Übungen, an denen du bei dir zu Hause an deinem persönlichen Platz, und in deinem Alltag kontinuierlich und nach deinen Möglichkeiten arbeitest, mit ihnen spielst. Es ist eine doppelte Reise: auf dem Pfad der Sinne, der deine Fähigkeiten, und auf dem des Wissens, der deine Naturkenntnisse trainiert.

Grundlagen
Die ersten drei Schritte zusammen bilden die Grundlagen-Etappe. Hier nimmst du erste Verbindungen auf und legst die Basis für deine Naturverbindung. Der Sinnespfad führt dich zu deinem Persönlichen Platz, der dein Zuhause in der Natur werden wird. Du wirst dort mit allen deinen Sinnen hinausreichen und diese Welt in dein Bewußtsein aufnehmen. Auch durch Dankbarkeit wirst du mit ihr in Kontakt treten. Der Wissenspfad macht dich mit deinen Nachbarn und Verwandten am Persönlichen Platz bekannt. Du lernst Gefahren zu vermeiden und das, was dein Interesse befeuert, zu suchen. Wichtige Verbündete, die Bäume, lernst du näher kennen und vor allem machst du dich mit einer alten, ganzheitlichen Erkenntnismethode vertraut, die weit über den Verstand hinausreicht.

Vertiefung
Die Vertiefungs-Etappe besteht aus drei weiteren Schritten. Der Fokus liegt hier darauf, die jungen Verbindungsstränge zu stärken und zu intensivieren. Der Sinnespfad trainiert alle deine Sinne mit den speziellen Techniken von Fährtenlesen, Vogelsprache und ‘Erd-Wissen’. Diese Techniken erlauben dir, tief in die natürlichen Lebensnetze einzudringen und dich mit ihnen zu verbinden. Parallel dazu lernst du auf dem Wissenspfad eine Reihe von Tieren, Vögeln und Pflanzen intensiv kennen, die für dich und deine Umgebung bedeutsam sind. Wie bei guten Freunden wirst du mit ihrem einzigartigen Wesen und ihren Stimmungen tief vertraut.

Integration
Die letzten beiden Schritte machen die Integrations-Etappe aus. Es geht darum, das Verbindungsnetz, das du Schritt für Schritt entwickelt hast, zu festigen und dauerhaft in dein Leben einzubinden. Auf dem Sinnespfad reflektierst du die verschiedenen Aspekte deines Lebens, immer in Bezug auf ihre Verbindungen zur natürlichen Welt und zu den Menschen. Du reflektierst auch über die einzelnen Schritte des Naturmentoring. Du wägst ab, ob und wie du all das über das Mentoringjahr hinaus entwickeln willst. Auf dem Wissenspfad begegnest du zwei weiteren Wesensklassen. Die Schlüsselarten, die eine herausgehobene Bedeutung für ihr Ökosystem haben, zeigen dir, auch dich selbst als Teil eines Netzwerks zu sehen. Und Traditionsträgerarten laden dich ein, dich ganz praktisch auf sie einzulassen, so wie unsere Vorfahren es taten.

Naturmentoring: Naturbeobachtung und Naturkundliche Studien (Bild)

Naturmentoring in der Praxis

Schritt für Schritt sende ich dir rund alle sechs Wochen ein Bündel Aufgaben per e-mail zu. Sie sind der Leitfaden, der dich auf beiden Pfaden führt. Gezielt ausgearbeitete Fragenkataloge helfen dir, deine Aufmerksamkeit auf die wichtigen Dinge zu richten.

Regulär nehme ich einmal im Verlauf eines jeden Schrittes per e-mail Kontakt mit dir auf, um dich bei deinen Lernprozessen unterstützen zu können. Wenn du deinerseits Fragen hast oder mir etwas mitteilen möchtest, habe ich dafür selbstverständlich ein offenes Ohr und Auge. Wenn du meinst, dich genügend mit einem Thema beschäftigt zu haben, schreibst du deine Erfahrungen auf und schickst mir deine Antworten per e-mail zurück.

Zusammen mit jedem neuen Aufgabenbündel bekommst du ein individuelles, detailiertes feedback zu den von dir eingesandten Arbeiten. Dich erwartet dabei keine Korrektur und keine Kritik. Auf dem Weg der Naturverbindung gibt es kein Richtig oder Falsch, sondern viele verschiedene, persönliche Wege. Meine Rückmeldungen an dich sollen dir durch weiterführende Fragen, Anregungen und eine zweite Blickrichtung helfen, deinen persönlichen Weg zu gehen. Dabei können auch persönliche Themen in den Fokus rücken. Entscheidend ist immer dein individueller Prozeß, hinter dem die Aufgaben und der Zeitplan zurückstehen.

Regulär beinhaltet jede der drei Etappen auch ein Telefonat (skype), in dem wir besondere Fragestellungen intensiver beleuchten können, als das per e-mail der Fall wäre. Bei Bedarf kannst du jederzeit weitere Gespräche vereinbaren.

Der Jahreslauf Naturmentoring schliesst damit, alle Erfahrungen zusammenzufassen, ‘das Bündel zu schnüren’, das du auf deinem weiteren Weg mitnehmen kannst, sei es alleine oder in einem Aufbau-Mentoring. Nach Abschluß des Jahreslaufs erhältst du ein Zertifikat über die vollendete Teilnahme.

Leistungen

  • Naturmentoring – die ganze Reise (12 volle Monate)

    • Aufgabenbündel für alle acht Schritte
    • Zugehörige Manuskripte (pdf-Dateien zum download), mit Abbildungen und Illustrationen, gesamt 240 Seiten, und Fragenkataloge
    • Kontinuierliche Prozeßbegleitung per e-mail
    • Schriftliche, detailierte feedbacks zu jedem Schritt (8x)
    • Telefonische Mentoring-Gespräche (skype) zu jeder Etappe (3x ca. 1 Stunde)
    • Zertifikat nach erfolgtem Abschluß aller acht Schritte
    • Beginn jederzeit nach Vereinbarung
       
    • Preis: 975,- €
  • Naturmentoring – eine Etappe (4 volle Monate)

    • Aufgabenbündel für drei Schritte (Grundlagen- oder Vertiefungsetappe) bzw. zwei Schritte (Integrationsetappe)
    • Zugehörige Manuskripte (pdf-Dateien zum download), mit Abbildungen und Illustrationen, ca. 80 Seiten, und Fragenkataloge
    • Kontinuierliche Prozeßbegleitung per e-mail
    • Schriftliche, detailierte feedbacks zu jedem Schritt (3x bzw. 2x)
    • Telefonisches Mentoring-Gespräch (skype, 1x ca. 1 Stunde)
    • Zertifikat nach erfolgtem Abschluß aller drei Etappen / acht Schritte
    • Beginn jederzeit nach Vereinbarung
       
    • Preis: 375,- €
  • Zusatzleistungen

    • Verlängerung (45,- €)
      je Schritt, der später als 6 Wochen nach Ablauf der Regelzeit abgeschlossen wird
    • Zusätzliches Mentoring-Gespräch (45,- €)
      (skype, 1x ca. 1 Stunde)
    • Aufbaumentoring (Preis nach Vereinbarung)
      nach Abschluß des Mentoringjahres oder eines vergleichbaren Programms
  • Mentoringprofil

    Dir sind Persönlichkeitsbildung und Naturverbindung wichtig. Du bist bereit, dich auf Neues einzulassen, und eingefahrene Gewohnheiten zurückzulassen. ‘Dirt time’ draussen in der Natur, aber auch Reflexions- und Studienzeit am Schreibtisch gehören zum Naturmentoring. Du bestimmst selbst, wieviel Zeit du dafür aufbringen möchtest. Gute Ergebnisse lassen sich ab rund 2 Stunden pro Woche erzielen. Nicht die Dauer, sondern die Qualität, die du in diese Zeit legst, ist entscheidend für deine Fortschritte. Programmänderungen vorbehalten.

Jetzt buchen

Was ist Naturverbindung?

Naturmentoring: Himmelsrichtungen erkennen und Naturkreisläufe verstehen (Bild)

Lies mehr über:

Hast du Fragen? Nimm gern Kontakt auf: